Steinbach Rechtsanwälte - Die Kanzlei für Verkehrs-, Medizin-, Familien-, Erb- und Arbeitsrecht.

Gefühle ernst nehmen -
Lösungen finden.

Uta Steinbach, Fachanwältin für Medizin- und Familienrecht

Rechtsanwältin seit 1994,
Fachanwältin für Sozialrecht 1996 - 2006,
Fachanwältin für Familienrecht seit 1998,
Fachanwältin für Medizinrecht seit 2007.…[⇒]


Kostenlose Ersteinschätzung!

oder telefonisch unter
✆ +49 (0) 6442 962626
✆ +49 (0) 06441 5566440



Ratgeber Familienrecht:

Ratgeber "Die Patchworkfamilie"

Ratgeber Schwiegerelternschenkung

Information zum Herunterladen:

Vollmachtsformular

Erklärung über die Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht

Fragebogen für Scheidungsverfahren Unterhalt, Zugewinn, Vermögensauseinandersetzung

Kanzlei-Flyer


allgemeine Anfrage/Kontakt Mandatsanfrage Verkehrsunfall Mandatsanfrage Bußgeld/Strafsache Mandatsanfrage Medizinrecht Mandantenumfrage

Steinbach Rechtsanwälte PartGmbB

Unternehmer oder Unternehmerehegatte?

Über ein Drittel aller Ehen in Deutschland enden vor Gericht. Ehen von Unternehmern und Freiberuflern sind scheidungsgefährdet sind. Dies beruht auf verschiedenen Faktoren, von denen Sie sicher ein Liedchen singen können.

Gerade für Unternehmerinnen und Unternehmer ist eine Scheidung nicht einfach wegzustecken. Eine solche Situation trifft jeden emotional sehr hart. In kleinen und mittelständischen Unternehmen fällt durch Trennung vom mitarbeitenden Ehegatten jedoch zugleich eine wichtige Stütze der Firma weg.

Vor allem Zugewinnausgleichsansprüche können den Bestand des Betriebes gefährden. Unternehmer sollten hier vorsorgen und sich über ehevertragliche Regelungen beraten lassen. Eine vernünftige Zugewinnausgleichsregelung schützt den Betrieb vor der Zerschlagung.  Gleichzeitig erhält eine faire Kompensationsregelung für den Verzicht, das Engagement des anderen Ehegatten, für die die Firma aufrecht. Es gibt keine Standardlösung. Jeder Betrieb, jedes Ehemodell muss hier gesondert betrachtet werden. 

Sowohl beim Unterhalt als auch bei eventuellen Zugewinnausgleichsansprüchen dreht sich alles um die Umsätze und Gewinne des Unternehmers, also kommt es maßgeblich auf die sachkundige Bewertung der Jahresabschlüsse und Steuerbescheide an.

Unterhaltsansprüche der Kinder und des Ehegatten richten sich nach dem Einkommen des Unternehmers aus Gewerbebetrieb oder freiberuflicher Tätigkeit.

Welche Rückstellungen und Abschreibungen sind unterhaltsrechtlich beachtlich?

Wie geht man mit verdeckten Steuerlasten um?

Welche Positionen dürfen nicht zugleich bei Unterhalt und Zugewinn berücksichtigt werden? 

Was  bringt eine modifizierte Zugewinngemeinschaft?

Lassen sich auch Unterhaltspansprüche im Ehevertrag ausschließen oder begrenzen?

 

 

Kompetente anwaltliche Beratung ist wirtschaftlicher als Do-it-yourself. So sinnvoll es ist, wenn Sie noch mit Ihrem Ex-Partner sprechen, trotzdem: Finger weg von Selbstgestricktem. Ich ermittele die Höhe Ihrer Ansprüche und wehre unberechtigte Forderungen ab. Lassen Sie sich beraten. Ich vertrete Sie kompetent, engagiert und mit höchster Diskretion.

Aus Ihrer Familiensache ergeben sich zusätzlich erbrechtliche Fragen? Sprechen Sie uns auch diesbezüglich an.

Login | W3C | Copyright (©) 2002 - 2017 Steinbach Rechtsanwälte PartGmbB | i••design