Steinbach Rechtsanwälte - Die Kanzlei für Verkehrs-, Medizin-, Familien-, Erb- und Arbeitsrecht.

Gutes RECHT erhalten - MENSCH bleiben

Axel Steinbach, Uta Steinbach

Profitieren Sie von unserem starken Team aus erfahrenen Juristen! Bei uns erhalten sowohl Privatpersonen als auch Unternehmer die passende Rechtsberatung.
Wir freuen uns darauf, Sie kennenzulernen!…[⇒]


Kostenlose Ersteinschätzung!

oder telefonisch unter
✆ +49 (0) 6442 962626



Ratgeber Personenschäden:

Ratgeber Berufsunfähigkeitsversicherung

Information zum Herunterladen:

Vollmachtsformular

Erklärung über die Entbindung von der ärztlichen Schweigepflicht

Fragebogen für Scheidungsverfahren Unterhalt, Zugewinn, Vermögensauseinandersetzung

Kanzlei-Flyer


allgemeine Anfrage/Kontakt Mandatsanfrage Verkehrsunfall Mandatsanfrage Bußgeld/Strafsache Mandatsanfrage Medizinrecht Mandantenumfrage

Steinbach Rechtsanwälte PartGmbB

Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

80

Foto: Lupo | pixelioFoto: Lupo | pixelio

Wer handelt für Sie, wenn Sie nicht mehr Herr Ihrer selbst sind?
Sie stehen mitten im Leben. Haben Bankkonten, Verpflichtungen und Verträge laufen und fahren gegen den berühmten Baum. Oder Sie fallen bei einem an sich harmlosen Routineeingriff ins Koma. Wer tritt in diesem Fall an Ihre Stelle und kümmert sich um Ihre persönlichen Angelegenheiten? Um Ihre Grundstücke und Verbindlichkeiten? In der Vorsorgevollmacht bestimmen Sie eine Person, die sich nach Ihren Maßgaben um Ihre persönlichen Angelegenheiten kümmert. So etwas ist Vertrauenssache und sollte nicht in laienhafter Form auf einem Vordruck erfolgen. Durch die Errichtung einer Vorsorgevollmacht kann die gerichtliche Anordnung einer Betreuung vermieden werden. Damit Ihre Geschäftspartner die Vollmacht anerkennen und keine Diskussionen über deren Wirksamkeit entstehen, muss die Vorsorgevollmacht inhaltlich und formal korrekt abgefasst werden. Denn zusätzliche Unklarheiten können weder Sie noch Ihre Angehörigen in einer solchen Extremsituation gebrauchen.

Haben Sie geregelt, wer über Ihre medizinischen Belange entscheidet, wenn Sie selbst dazu nicht mehr in der Lage sind?

Mit einer Patientenverfügung können Sie sicherstellen,

- ob
und

- wie

Sie behandelt werden wollen. So haben Ihre Angehörigen und die Mediziner eine Orientierung. Dadurch wird sichergestellt, dass Ihr zuvor gefasster Wille umgesetzt wird.  Es sind immer noch Formulierungsvorschlage für die Patientenverfügung im Umlauf, die mehr schaden als nutzen. Wie bei der Vorsorgevollmacht ist hier sachkundige und individuelle Beratung gefragt. Denn es ist etwas anderes, ob ein 42-jähriger, bis jetzt gesunder Mensch eine solche Erklärung abgibt, oder ob Sie bereits mehrere Erkrankungen durchgemacht haben. Der Sichtwinkel kann dann ein ganz anderer sein und die Patientenverfügung wird auch unterschiedlich aussehen. Die wohlbekannten "Formulare" können Ihre Interessenlage nicht ausreichend erfassen.

Login | W3C | Copyright (©) 2002 - 2018 Steinbach Rechtsanwälte PartGmbB | i••design